Der Gerichtsplatz und seine Gebäude
Der Gerichtsplatz und seine Gebäude
Historischer Hintergrund
Der Gerichtsplatz und seine Gebäude
Der Gerichtsplatz und seine Gebäude
Historischer Hintergrund
Der Gerichtsplatz und seine Gebäude
Der Gerichtsplatz und seine Gebäude
Historischer Hintergrund

Strafregisterauszug gemäß Artikel 25-bis D.P.R. 313/2002 - auf Antrag der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers


Beschreibung

Darin scheinen Verurteilungen wegen strafbarer Handlungen nach Artikel 600-bis, 600-ter, 600-quater, 600-quater.1, 600-quinquies und 609-undecies des italienischen Strafgesetzbuches (Minderjährigenprostitution, Minderjährigenpornografie, sexuell motiviertes Anlocken von Minderjährigen etc.) auf sowie alle Verurteilungen, aufgrund derer ein Verbot der Ausübung von Tätigkeiten vorliegt, bei denen es zu direktem und regelmäßigem Kontakt mit Minderjährigen kommt.

 

Der Auszug wird online über den Link:  https://certificaticasellario.giustizia.it/web/guest/servizi-al-cittadino1 bzw. über die auf der Website des italienischen Justizministeriums www.giustizia.it  angebotenen Onlinedienste „servizi online“ beantragt.

Über dieses Portal wählt die Arbeitgeberin bzw. der Arbeitgeber das Strafregisteramt, bei welchem sie bzw. er die Bescheinigung abholen oder von einer bevollmächtigten Person abholen lassen will, und die Sprache (Deutsch oder Italienisch), in der die Bescheinigung ausgestellt werden soll; er bzw. sie gibt die eigenen Daten ein und jene der Person, die beschäftigt werden soll, wobei die Möglichkeit besteht, die erforderlichen Unterlagen bereits in elektronischem Format beizulegen.

  

Strafregisterauszug gemäß Artikel 25-bis D.P.R. 313/2002 - auf Antrag der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers


Beschreibung

Darin scheinen Verurteilungen wegen strafbarer Handlungen nach Artikel 600-bis, 600-ter, 600-quater, 600-quater.1, 600-quinquies und 609-undecies des italienischen Strafgesetzbuches (Minderjährigenprostitution, Minderjährigenpornografie, sexuell motiviertes Anlocken von Minderjährigen etc.) auf sowie alle Verurteilungen, aufgrund derer ein Verbot der Ausübung von Tätigkeiten vorliegt, bei denen es zu direktem und regelmäßigem Kontakt mit Minderjährigen kommt.

 

Der Auszug wird online über den Link:  https://certificaticasellario.giustizia.it/web/guest/servizi-al-cittadino1 bzw. über die auf der Website des italienischen Justizministeriums www.giustizia.it  angebotenen Onlinedienste „servizi online“ beantragt.

Über dieses Portal wählt die Arbeitgeberin bzw. der Arbeitgeber das Strafregisteramt, bei welchem sie bzw. er die Bescheinigung abholen oder von einer bevollmächtigten Person abholen lassen will, und die Sprache (Deutsch oder Italienisch), in der die Bescheinigung ausgestellt werden soll; er bzw. sie gibt die eigenen Daten ein und jene der Person, die beschäftigt werden soll, wobei die Möglichkeit besteht, die erforderlichen Unterlagen bereits in elektronischem Format beizulegen.

  

Voraussetzungen für die Ausstellung

Der Auszug kann von Inhaberinnen/Inhabern bzw. gesetzlichen Vertreterinnen/Vertretern von Unternehmen bzw. Gesellschaften oder Vereinigungen/Organisationen oder von einer von ihnen bevollmächtigten Person beantragt werden; ist Letzteres der Fall, dann muss die Person, die die Vollmacht ausstellt, sowohl den Antrag als auch die Vollmacht persönlich unterschreiben, wobei sie sich der über die Online-Beantragung zur Verfügung gestellten Formulare bedient.

Sobald das Beantragungsverfahren abgeschlossen ist, erhält die beantragende Person an die von ihr angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungsantwort.

Daraufhin kann beim Schalter des Strafregisteramtes die Bescheinigung abgeholt werden. Dabei muss Folgendes vorgelegt werden: die erforderlichen Stempelmarken, die von der Arbeitgeberin bzw. vom Arbeitgeber unterzeichneten Online-Anträge, eine Ablichtung des Personalausweises der beantragenden Person und gegebenenfalls eine Ablichtung des Personalausweises der bevollmächtigten Person sowie eine Ablichtung des Schriftstücks, aus dem die Inhaberschaft oder die gesetzliche Vertretung hervorgeht. Zur Inanspruchnahme der für gemeinnützige Organisationen ohne Gewinnabsicht geltenden Befreiung von der Zahlung der Stempelsteuer von 16,00 € muss die Anspruchsberechtigung entsprechend belegt werden).

Um das Verfahren zu beschleunigen, kann es sinnvoll sein, dem Strafregisteramt Bozen zuvor per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eine Auflistung der Vormerknummern mit den entsprechenden Namen der betreffenden beschäftigten Personen zukommen zu lassen. 

 

Hinweise

Falls die Bescheinigung nicht innerhalb von 30 Tagen abgeholt wird, wird der Antrag vom System automatisch annulliert.

Es wird darauf hingewiesen, dass für die Ausstellung eines Strafregisterauszugs gemäß Art. 25-bis D.P.R. 313/2002 die Angabe der Daten der Arbeitgeberin bzw. des Arbeitgebers in jedem Fall unerlässlich ist.

Man erhält den Auszug durch Abholung am Schalter 1, Erdgeschoß, Eingang Duca-D’Aosta-Allee, Zi. 0.26. Für die Abholung ist eine Online-Terminbuchung erforderlich.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.

Link
istituzionali:
Pres Rep
Gazz Uff
Gazz Uff
Gazz Uff
Gazz Uff